Initiative Gesunde Arbeitswelt Münsterland - INGA Eine Initiative mit 11 Partnern

Landschaftsverband Westfalen-Lippe - Integrationsamt

Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe erfüllt als Dienstleister Aufgaben für seine Mitglieder, die neun kreisfreien Städte und achtzehn Kreise der Region in den Bereichen Soziales, Psychiatrie, Jugend/Schule und Kultur.

Das LWL-Integrationsamt fördert die berufliche Eingliederung von schwerbehinderten Menschen in den allgemeinen Arbeitsmarkt.


Es schafft und sichert Arbeitsplätze, indem es schwerbehinderte Menschen und ihre Arbeitgeber berät. Für spezielle behinderungsbedingte Fragestellungen stehen behinderten Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern und deren Arbeitgebern fünf Fachdienste (Ingenieur-Fachdienst, Psychosozialer Fachdienst, Fachdienst für sehbehinderte und blinde Menschen, Fachdienst für hörbehinderte Menschen und Fachdienst für betriebliche Suchtprävention) beratend zur Verfügung

Den Arbeitgebern finanziert das Integrationsamt z.B. behinderungsgerechte Arbeits- und Ausbildungsplätze.


Schwerbehinderte Menschen erhalten u.a. behinderungsbedingte Betreuung, technische Hilfen oder arbeitsbegleitende Qualifizierung, z. B. Coaching am Arbeitsplatz.

Das Integrationsamt entscheidet unter Abwägung der Arbeitgeber- und Arbeitnehmerinteressen über Anträge von Arbeitgebern auf Zustimmung zur Kündigung schwerbehinderter Menschen.

In allen Fällen erfolgt eine enge Kooperation mit den örtlichen Fürsorgestellen der Kreise und Städte.


Außerdem arbeitet das Integrationsamt mit Integrationsfachdiensten zusammen. Diese Dienste unterstützen im Auftrag des Integrationsamtes schwerbehinderte Menschen bei der Integration in das Arbeitsleben. Sie beraten, informieren und unterstützen Arbeitgeber und schwerbehinderte Menschen bei der Einarbeitung und bieten individuelle arbeitsbegleitende Hilfen an.

"Wir machen bei der Initiative mit, weil wir

"Erfahren Sie mehr über uns!"